Musik

Welche Musik spiele ich ?

In erster Linie was euch gefällt. Es ist ja schließlich Eure Hochzeit.

Aber ich wäre kein DJ wenn ich nicht auch bestimmte Musikrichtungen bevorzugen würde.

Mein Musikgeschmack ist sehr umfangreich. Von den angesagtesten Hits der 70s, 80s, 90s und der 2000er bis hin zu Rock, Techno/Trance aber auch Big Band, Bossa Nova, Swing und RnB… mir gefällt vieles.

Deshalb habe ich über 50 verschiedene Genres mit gut gefüllten Top Hits immer dabei.

Und nur die beste Musik verdient es auf einer Hochzeit gespielt zu werden.

Und weil ich für euch nur das Beste will, besteht mein Musikarchiv welches ca. 35000 Titel umfasst, ausschließlich aus hochwertigen Digital-Medien. So ist gewährleistet, dass keine unschönen Töne aus den Lautsprechern kommen und die Musik sich im vollen Dynamikumfang entfalten kann. Denn „laut“ bedeutet nicht gleichzeitig „gut“!

Der richtige Titel zur richtigen Zeit und in der richtigen Lautstärke gepaart mit gutem Klang bedeutet für mich „Gute Laune“ – Und genau das ist es was ich auf Eurer Hochzeit für euch mache!

Stimmung und gute Musik.

Eine gute Mischung aus den Top Hits der aktuellen Charts, Hits der 90er & 2000er, House, Rock und Evergreens sorgen für gute Laune und volle Tanzflächen

Alles Live gemixt! Es ist eure Traumhochzeit. Ihr entscheidet was an Musik gespielt wird. Ihr entscheidet die Go’s und No-Go’s oder ob ich freie Hand habe was die Musikauswahl angeht.

Selbstverständlich nehme ich auch Musikwünsche von euch und Euren Gästen entgegen
und spiele diese sobald es zur Stimmung passt.

Ich habe von fast allen Titeln unterschiedliche Versionen in meinem Musikarchiv. Und kann so Musikwünsche schnell und passend zur Stimmung umsetzen.

Wir wollen ja das die Tanzfläche gut gefüllt bleibt und sich jeder wohlfühlt.

Auch für das Essen, den Sektempfang, für das Eintreffen der Gäste, für Spiele oder Überraschungen habe ich immer die passende Musik dabei. Sprecht einfach mit mir, was Ihr euch für eure Hochzeit wünscht.


„Nur die Töne sind imstande, die Gedankenrätsel zu lösen, die oft in unserer Seele geweckt werden.“
Hans Christian Andersen (1805 – 1875)

error: