Hochzeit

Von Kirche bis Party

Die Musik ertönt. Die Braut, gekleidet in einen Traum aus Weiß, wird von ihrem Vater in die Kirche geführt.
Der Bräutigam, welcher schon ganz nervös am Altar wartet, erblickt seine Traumfrau, welche in anmutigen Schritten auf ihn zukommt. Vögel zwitschern, Petrus hat für schönes Wetter gesorgt und die Kirche ist von euren Gästen gut besucht welche alle mit den Tränen kämpfen weil sie so gerührt sind.
Der Pfarrer ergreift das Wort und erklärt wieso Ihr, das Brautpaar, wie für einander geschaffen seid. Es werden Eheversprechen gegeben und die Ringe getauscht. Danach folgt der Kuss als vor Gott geschlossene Eheleute.

So oder so ähnlich stellen sich viele eine Traumhochzeit vor. Romantisch und ohne Komplikationen wie z.B. ein Stolperer oder ein Versprecher.

Viele Brautpaare machen anschließend vor der Kirche oder einer speziellen Location noch Fotos von sich und ggf. allen Gästen. Danach geht es meistens in die Hochzeitslocation wo geschmaust und gefeiert wird.

Sektempfang, Geschenkübergabe, Kaffee und Kuchen, das Festessen, Überraschungen, noch mehr Essen, noch mehr Überraschungen, der Eröffnungstanz – eine typische Hochzeit eben.

Ich liebe sowas! Es gibt nichts schöneres, als einem Brautpaar dabei zu helfen ihren Tag unvergesslich zu machen.

Angefangen von der richtigen Musikauswahl für die Kirche bis hin zur Empfangsmusik in der Partylocation und der Begleitmusik während des Essens und evt. aufkommender Spiele. Oder das Bereitstellen von Außenlautsprechern oder Mikrofonen damit man das Brautpaar, die Trauzeugen oder die Eltern und Gratulanten auch noch gut in den hinteren Reihen versteht.

Oder beim Eröffnungstanz und die anschließende Party – Ich liebe Hochzeiten! Es gibt nichts schöneres für einen DJ als volle Tanzflächen, gute Laune und einen reibungslosen Ablauf – so das dass Brautpaar sagen kann, „das war ein unbeschreiblich schöner Tag, das werden wir nie vergessen

Dann habe ich meinen Job richtig gemacht und dazu beigetragen dass Ihr als Brautpaar eure Hochzeit in vollen Zügen genießen konntet.


error: